| NÄHBIENEN

Update vom 28.5.2020


Nun ist es schon ein paar Wochen her, das die Nähbienen aktiv wurden und viele, viele Gesichts- und Nasenmasken nähten. Es waren aufregende Wochen, in denen unsere Nähmaschinen ratterten, das Emailfach schier überquoll und an manchen Tagen auch das Telefon nicht stillstehen wollte.

Spannend war es, aufregend auch und angefüllt mit sehr schönen Momenten der Dankbarkeit. Denn als es nirgends Masken zu kaufen gab, waren wir es, die nähten und großzügig Masken verteilen konnten.

Große Dankbarkeit brachten uns die Menschen entgegen, viele gaben uns Geld. So waren wir in der Lage, Material kaufen zu können. Und auch nach Abzug der Materialkosten war Geld übrig. Viel Geld. Sage und schreibe  4800 Euro. Und dieses Geld haben wir nun gespendet. Bei diesen Spenden war es uns wichtig, dass die Spenden in unserer Region bleiben. Und dass die Geld bekommen, an die man nicht so oft spendet. Über ein paar der bespendeten Institutionen/Projekte/Vereine werden wir in den kommenden Wochen schreiben. Wer mag, geht schon jetzt auf deren Fan-Seite und läßt ein „Gefällt mir“ da.

Je 480 Euro gingen an

PRIMI PASSI Oberland

FRAUENHAUS Murnau

MARIENKÄFER e.V.

„Schongau belebt“

Klinik-Clowns (Landkreisen WM, GAP und STA)

SOS Kinderdorf Weilheim (Spende steht noch aus, Stand 28.5.2020)

Hockey for Hope

Tafel Schongau

Gabentisch Peißenberg

Sternengwand

Wir sagen ein herzliches DANKESCHÖN an alle, die mitgeholfen haben, an alle, die gespendet haben und an alle, die mit ihrer Unterstützung ein Teil der Nähbienen sind und waren. Danke auch an die Spender, die uns Nähbienen mit Gutscheinen aus der Peißenberger Gastronomie beschenkt haben! Wir Nähbienen hoffen, ganz bald auf ein Treffen, denn die wenigsten von uns kennen sich persönlich. Bleibt‘s gesund!